1872 Feminine Perfume<br>Parfum Spray 50ml

Clive Christian

1872 Feminine Perfume
Parfum Spray 50ml


CHF380.00 inkl. MWST

Auswahl zurücksetzen
Stück

In dem exklusiven Parfum „1872 for Women“ findet sich das Absolu der Mai-Rose, eines der feinsten und kostbarsten Rosenöle der Welt, bei dem man über 170 Blüten benötigt, um nur einen Tropfen daraus zu gewinnen. Dieses Öl, gewonnen aus der Rose, dem Symbol der Liebe, erhebt sich zusammen mit frischer, blühender Bergamotte aus Italien und Guajakholzöl aus Argentinien zu einer der feinsten Kompositionen überhaupt. Den Höhepunkt bildet Jasmin, der schon mit der ägyptischen Göttin des Mondes Isis in Verbindung gebracht wurde. Eine Kostbarkeit von den Ufern des Nils.

Eine klassische Duftkreation aus dem Hause Clive Christian, deren Name als Erinnerung an das Gründungsjahr der Crown Perfumery die Jahreszahl 1872 trägt. Ein raffiniertes und ausgezeichnetes Parfum für Frauen.

Das Design des Flakons spiegelt die Originalflaschen wider und trägt die charakteristische Krone als Deckel, die ein Geschenk der Queen Victoria war, als Auszeichnung, um die ausgezeichnete Qualität der Parfums zu würdigen.

Kopfnote
Bergamotte, Mandarine, Zitrone, Ananas, Heidelbeere, Rosmarin

Herznote
Maiglöckchen, Mai-Rose, Osmanthus, Jasmin, Veilchen, Freesie, Orchidee

Basisnote
Zedernholz, Sandelholz, Patchouli, Guajakholz, Moschus, Moos

Clive Christian
Clive Christian gehört zu den besten Innenausstattern die England zu bieten hat. Stephen Gray, der geschäftsführende Direktor suchte einen Parfumhersteller mit langer Erfahrung und Tradition und wurde im eigenen Land fündig: The Crown Perfumery. Dort wurden vereint durch das Talent und die Leidenschaft von Clive Christian und den auserlesensten Duftstoffen die feinsten Düfte geschaffen, die Haute Couture des Parfums.

Clive Christian lancierte seine Düfte mit der Bemerkung: „Parfumherstellung ist eine Kunstform – im selben Genre wie Musik und Malerei. Duft stellt die persönlichste, individuelle Mitteilung an die Umgebung dar und soll eine Person eher verschönern als definieren.“