Casa de Coca

Die Schätze Perus, seine außergewöhnlichen Menschen und seine imposante Natur sind Inspiration für die Gründung von Casa De Coca und Entwicklung der Düfte. Die drei Parfums Chasqui, Paq‘os, Noche de Coca markieren den Auftakt der Marke Casa De Coca, die den mystischen Kosmos der Anden auf abstrakte Weise interpretiert. Sie ist eine Hommage an die Magie des Blattes und regt an, diese Welt zu entdecken. Kreiert hat die Düfte einer der renommiertesten Parfumeure weltweit.

Casa De Coca verwendet zur Kreation der Parfums exklusive Öle, die in einer Manufaktur im französischen Grasse, die Wiege der Haute Parfumerie verschmelzen. Darin enthalten sind Elemente der inkaischen Tradition wie etwa das Pink Pepper-Öl, welches eigens aus Peru bezogen wird. Von Hand abgefüllt, krönt das Design der Flakons eine moderne Metall-Pretiose, die der natürlichen Struktur eines Coca-Blattes entspricht. Ihre jeweilige Farbgebung spiegelt die Aura der zugehörigen Parfums wider.

Gründerin Beatrice Graf
Casa De Coca-Gründerin ist die Deutsch-Peruanerin Beatrice Graf. Aufgewachsen mit beiden Kulturen, lebt sie mittlerweile in München und arbeitet als Beauty Lead bei VOGUE Digital.

Der Wunsch die Historie der Inka in einzigartigen Düften festzuhalten, führte zur Zusammenarbeit mit dem Parfumeur Bertrand Duchaufour. Mit ihm hat sie sich für dieses ganz persönliche Projekt nochmals auf die Spuren der Inka begeben. Aufgrund der engen Bindung an das Land Peru unterstützt Casa De Coca dort Initiativen, die sich auf Bildung und Gesundheit fokussieren.


Filter «Produkttyp»