Acca Kappa

Der Name Acca Kappa klingt zunächst etwas rätselhaft. Hinter ihm verbirgt sich eine lange Tradition, deren Wurzeln uns bis ins Jahr 1869 zurückführen. Damals gründete der Kaufmann Hermann Krüll das Unternehmen Acca Kappa im italienischen Treviso, ganz in der Nähe von Venedig. Treviso und sein Umland waren Mitte des 19. Jahrhunderts vor allem für die landwirtschaftliche Nutzung interessant. Doch in der zweiten Hälfte der 1800er Jahre vollzog sich ein Wandel: Mehr und mehr Industrie- und Handelsaktivitäten erhielten Einzug in der Gegend. In diesen Zeiten des Wandels liegt auch der Ursprung von Acca Kappa. Damals stellte das kleine Unternemen Haarbürsten und Accessoires mit aus dem Orient importierten Rohstoffen her. Die Qualität der Haarbürsten sprach sich schnell herum. Schon bald stieg Acca Kappa zum größten Hersteller für Haarbürsten in Italien auf. Letztlich wurde Acca Kappa von der britischen Königsfamilie zum offiziellen Lieferanten für Haarbürsten auserkoren.

Die Haarpflege und -bürsten, die Kämme und die Hand- und Fußpflege der Marke erfreuen sich in unzähligen Ländern der Welt größter Beliebtheit. Auch Duftkerzen, Düfte, Rasierpflege und weitere Kosmetikartikel finden sich im breit aufgestellten Sortiment von Acca Kappa wieder. Mittlerweile ist das Unternehmen in vierter Generation im Besitz der Familie. Nachdem der deutsche Händler im ersten Weltkrieg enteignet wurde und sein Unternehmen der italienischen Regierung zufiel, kaufte Krüll es sich nach Ende des Krieges zurück. Mittlerweile hatte der Gründer von Acca Kappa sechs Söhne.

Die heutige Präsidentin von Acca Kappa, Elisa Gera, ist die Ur-Ur-Enkelin des Gründers. In den achtziger Jahren entschied sie sich dafür, die Marke Acca Kappa zu erweitern. Die Tradition des Unternehmens hat sie dabei nicht vergessen. Doch nun wurde der Fokus auf simples Design gelegt, nur die hochwertigsten Rohmaterialien werden zur Herstellung der Acca Kappa Produkte verwendet – großen Wert legt man heute auch auf umweltfreundliche Produkte und Herstellungsprozesse. Natürliche Materialien, frei von Schadstoffen, nachwachsende Rohstoffe und eine umweltbewusste Herstellung stehen bei Acca Kappa im Mittelpunkt. Auch Tierversuche gibt es bei Acca Kappa seit jeher nicht.


Filter «Produkttyp»

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.